Ausgaben

Zeitschriften und Ausgaben

Volumen 31 (2022): Heft 2 (July 2022)

Volumen 31 (2022): Heft 1 (March 2022)

Volumen 30 (2021): Heft 4 (November 2021)

Volumen 30 (2021): Heft 3 (July 2021)

Volumen 30 (2021): Heft 2 (May 2021)

Volumen 30 (2021): Heft 1 (March 2021)

Volumen 29 (2020): Heft 3 (December 2020)

Volumen 29 (2020): Heft 2 (August 2020)

Volumen 29 (2020): Heft 1 (April 2020)

Volumen 28 (2019): Heft 7 (December 2019)

Volumen 28 (2019): Heft 6 (August 2019)

Volumen 28 (2019): Heft 5 (May 2019)

Volumen 28 (2018): Heft 4 (December 2018)

Volumen 28 (2018): Heft 3 (October 2018)

Volumen 28 (2018): Heft 2 (August 2018)

Volumen 28 (2018): Heft 1 (April 2018)

Volumen 27 (2017): Heft 8 (December 2017)

Volumen 27 (2017): Heft 7 (September 2017)

Volumen 27 (2017): Heft 6 (April 2017)

Volumen 27 (2017): Heft 5 (January 2017)

Volumen 27 (2016): Heft 4 (October 2016)

Volumen 27 (2016): Heft 3 (July 2016)

Volumen 27 (2016): Heft 2 (April 2016)

Volumen 27 (2016): Heft 1 (January 2016)

Volumen 26 (2015): Heft 7 (September 2015)

Volumen 26 (2015): Heft 6 (June 2015)

Volumen 26 (2015): Heft 5 (March 2015)

Volumen 26 (2014): Heft 4 (December 2014)

Volumen 26 (2014): Heft 3 (September 2014)

Volumen 26 (2014): Heft 2 (July 2014)

Volumen 26 (2014): Heft 1 (April 2014)

Volumen 25 (2013): Heft 8 (December 2013)

Volumen 25 (2013): Heft 7 (September 2013)

Volumen 25 (2013): Heft 6 (June 2013)

Volumen 25 (2013): Heft 5 (March 2013)

Volumen 25 (2012): Heft 4 (December 2012)

Volumen 25 (2012): Heft 3 (August 2012)

Volumen 25 (2012): Heft 2 (June 2012)

Volumen 25 (2012): Heft 1 (February 2012)

Volumen 24 (2011): Heft 6 (November 2011)

Volumen 24 (2011): Heft 5 (May 2011)

Volumen 24 (2011): Heft 4 (January 2011)

Volumen 24 (2010): Heft 3 (November 2010)

Volumen 24 (2010): Heft 2 (July 2010)

Volumen 24 (2010): Heft 1 (April 2010)

Volumen 23 (2009): Heft 6 (December 2009)

Volumen 23 (2009): Heft 5 (September 2009)

Volumen 23 (2009): Heft 4 (May 2009)

Volumen 23 (2008): Heft 3 (December 2008)

Volumen 23 (2008): Heft 2 (August 2008)

Volumen 23 (2008): Heft 1 (April 2008)

Volumen 22 (2007): Heft 5 (June 2007)

Volumen 22 (2007): Heft 4 (January 2007)

Volumen 22 (2006): Heft 3 (October 2006)

Volumen 22 (2006): Heft 2 (July 2006)

Volumen 22 (2006): Heft 1 (April 2006)

Volumen 21 (2005): Heft 8 (December 2005)

Volumen 21 (2005): Heft 7 (October 2005)

Volumen 21 (2005): Heft 6 (July 2005)

Volumen 21 (2005): Heft 5 (April 2005)

Volumen 21 (2004): Heft 4 (December 2004)

Volumen 21 (2004): Heft 3 (October 2004)

Volumen 21 (2004): Heft 2 (July 2004)

Volumen 21 (2004): Heft 1 (March 2004)

Volumen 20 (2003): Heft 8 (December 2003)

Volumen 20 (2003): Heft 7 (November 2003)

Volumen 20 (2003): Heft 6 (July 2003)

Volumen 20 (2003): Heft 5 (March 2003)

Volumen 20 (2002): Heft 4 (December 2002)

Volumen 20 (2002): Heft 3 (August 2002)

Volumen 20 (2002): Heft 2 (June 2002)

Volumen 20 (2002): Heft 1 (February 2002)

Volumen 19 (2001): Heft 7 (October 2001)

Volumen 19 (2001): Heft 6 (July 2001)

Volumen 19 (2001): Heft 5 (April 2001)

Volumen 19 (2001): Heft 4 (January 2001)

Volumen 19 (2000): Heft 3 (October 2000)

Volumen 19 (2000): Heft 2 (July 2000)

Volumen 19 (2000): Heft 1 (April 2000)

Volumen 18 (1999): Heft 6 (December 1999)

Volumen 18 (1999): Heft 5 (July 1999)

Volumen 18 (1999): Heft 4 (April 1999)

Volumen 18 (1998): Heft 3 (December 1998)

Volumen 18 (1998): Heft 2 (August 1998)

Volumen 18 (1998): Heft 1 (April 1998)

Volumen 17 (1997): Heft 3 (December 1997)

Volumen 17 (1997): Heft 2 (September 1997)

Volumen 17 (1996): Heft 1 (December 1996)

Volumen 16 (1995): Heft 4 (November 1995)

Volumen 16 (1995): Heft 3 (July 1995)

Volumen 16 (1994): Heft 2 (June 1994)

Volumen 16 (1994): Heft 1 (May 1994)

Volumen 15 (1992): Heft 3 (November 1992)

Volumen 15 (1992): Heft 2 (April 1992)

Volumen 15 (1991): Heft 1 (August 1991)

Volumen 14 (1990): Heft 6 (June 1990)

Volumen 14 (1989): Heft 5 (October 1989)

Volumen 14 (1989): Heft 4 (February 1989)

Volumen 14 (1989): Heft 3 (January 1989)

Volumen 14 (1988): Heft 2 (October 1988)

Volumen 14 (1987): Heft 1 (December 1987)

Volumen 13 (1986): Heft 5 (December 1986)

Volumen 13 (1986): Heft 4 (August 1986)

Volumen 13 (1986): Heft 3 (July 1986)

Volumen 13 (1985): Heft 2 (December 1985)

Volumen 13 (1985): Heft 1 (January 1985)

Volumen 12 (1984): Heft 5 (November 1984)

Volumen 12 (1984): Heft 4 (July 1984)

Volumen 12 (1984): Heft 3 (February 1984)

Volumen 12 (1983): Heft 2 (June 1983)

Volumen 12 (1983): Heft 1 (February 1983)

Volumen 11 (1982): Heft 5 (November 1982)

Volumen 11 (1982): Heft 4 (August 1982)

Volumen 11 (1982): Heft 3 (January 1982)

Volumen 11 (1981): Heft 2 (September 1981)

Volumen 11 (1981): Heft 1 (March 1981)

Volumen 10 (1980): Heft 3 (October 1980)

Volumen 10 (1980): Heft 2 (July 1980)

Volumen 10 (1979): Heft 1 (December 1979)

Volumen 9 (1978): Heft 5 (December 1978)

Volumen 9 (1978): Heft 4 (July 1978)

Volumen 9 (1977): Heft 3 (October 1977)

Volumen 9 (1977): Heft 2 (June 1977)

Volumen 9 (1977): Heft 1 (April 1977)

Volumen 8 (1976): Heft 7 (October 1976)

Volumen 8 (1976): Heft 6 (June 1976)

Volumen 8 (1976): Heft 5 (March 1976)

Volumen 8 (1975): Heft 4 (December 1975)

Volumen 8 (1975): Heft 3 (August 1975)

Volumen 8 (1975): Heft 2 (May 1975)

Volumen 8 (1975): Heft 1 (January 1975)

Volumen 7 (1974): Heft 5 (September 1974)

Volumen 7 (1974): Heft 4 (April 1974)

Volumen 7 (1973): Heft 3 (November 1973)

Volumen 7 (1973): Heft 2 (June 1973)

Volumen 7 (1973): Heft 1 (January 1973)

Volumen 6 (1972): Heft 5 (October 1972)

Volumen 6 (1972): Heft 4 (August 1972)

Volumen 6 (1972): Heft 3 (March 1972)

Volumen 6 (1971): Heft 2 (September 1971)

Volumen 6 (1971): Heft 1 (July 1971)

Volumen 5 (1970): Heft 6 (December 1970)

Volumen 5 (1970): Heft 5 (November 1970)

Volumen 5 (1970): Heft 4 (August 1970)

Volumen 5 (1969): Heft 3 (December 1969)

Volumen 5 (1969): Heft 2 (August 1969)

Volumen 5 (1969): Heft 1 (June 1969)

Volumen 4 (1968): Heft 7 (December 1968)

Volumen 4 (1968): Heft 6 (November 1968)

Volumen 4 (1968): Heft 5 (July 1968)

Volumen 4 (1968): Heft 4 (May 1968)

Volumen 4 (1968): Heft 3 (February 1968)

Volumen 4 (1967): Heft 2 (October 1967)

Volumen 4 (1967): Heft 1 (August 1967)

Volumen 3 (1966): Heft 9 (December 1966)

Volumen 3 (1966): Heft 8 (December 1966)

Volumen 3 (1966): Heft 7 (November 1966)

Volumen 3 (1966): Heft 6 (September 1966)

Volumen 3 (1966): Heft 5 (May 1966)

Volumen 3 (1965): Heft 4 (October 1965)

Volumen 3 (1965): Heft 3 (August 1965)

Volumen 3 (1965): Heft 2 (May 1965)

Volumen 3 (1965): Heft 1 (April 1965)

Volumen 2 (1964): Heft 7 (November 1964)

Volumen 2 (1964): Heft 6 (October 1964)

Volumen 2 (1964): Heft 5 (May 1964)

Volumen 2 (1964): Heft 4 (February 1964)

Volumen 2 (1963): Heft 3 (October 1963)

Volumen 2 (1963): Heft 2 (June 1963)

Volumen 2 (1963): Heft 1 (March 1963)

Volumen 1 (1962): Heft 10 (December 1962)

Volumen 1 (1962): Heft 9 (December 1962)

Volumen 1 (1962): Heft 8 (November 1962)

Volumen 1 (1962): Heft 7 (November 1962)

Volumen 1 (1962): Heft 6 (July 1962)

Volumen 1 (1962): Heft 5 (February 1962)

Volumen 1 (1961): Heft 4 (November 1961)

Volumen 1 (1961): Heft 3 (August 1961)

Volumen 1 (1961): Heft 2 (May 1961)

Volumen 1 (1961): Heft 1 (January 1961)

Zeitschriftendaten
Format
Zeitschrift
eISSN
2719-9509
Erstveröffentlichung
01 Jan 1992
Erscheinungsweise
4 Hefte pro Jahr
Sprachen
Englisch

Suche

Volumen 1 (1961): Heft 1 (January 1961)

Zeitschriftendaten
Format
Zeitschrift
eISSN
2719-9509
Erstveröffentlichung
01 Jan 1992
Erscheinungsweise
4 Hefte pro Jahr
Sprachen
Englisch

Suche

5 Artikel
Uneingeschränkter Zugang

A New Smoking Machine for Simultaneous Smoking of Several Cigarettes / Eine neue Maschine zum gleichzeitigen Abrauchen mehrerer Cigaretten

Online veröffentlicht: 28 May 2014
Seitenbereich: 1 - 10

Zusammenfassung

ZUSAMMENFASSUNG

Es wird eine Rauchmaschine beschrieben, die das gleichzeitige Abrauchen von 5 oder 10 Cigaretten mit einem Zugintervall von 60 Sekunden sowie von 5 Cigaretten mit einem Zugintervall von 30 Sekunden gestattet. Die Maschine arbeitet volumengenau mit einem Zugvolumen von 33 ± 0,2 m1 unabhängig von Streuungen im Zugwiderstand der Cigaretten bis zu 50 mm WS. Die Zug, dauer unmittelbar hinter der Cigarette beträgt 2,0 Sekunden für einen Cigarettenwiderstand von 1.00 mm WS und erhöht sich um je o,1. Sekunde für je 25 mm WS Zugwiderstandszunahme. Die Maschine ist für den Elektro,Rauchabscheider der Cigarette Components Ltd. gebaut worden, kann aber auch mit anderen kleinvolumigen und widerstandsarmen Rauchabscheidern betrieben werden. Gegenüber den bisher bekannten Maschinen weist die Maschine folgende Neuerungen auf: 1.. Das Magnetventil unterbricht den Rauchzug erst, nachdem der Druckausgleich im Rauch, abscheider durch die Gigarette erfolgt ist. 2. Die volumenbestimmenden Teile der Maschine wer, den durch Luftkühlung auf konstanter Temperatur gehalten. 3. Die Zugdauer wird unmittelbar hinter der Cigarette automatisch gemessen. 4. Die Dichtung zwischen der Cigaretten•Drehscheibe und dem Rauchabscheider wird durch eine Hin" und Herbewegung des Rauchabscheiderkopfes gewährleistet

Uneingeschränkter Zugang

An Automatic Smoking Machine for Serial Analyses / Automatische Abrauchmaschine für Serienanalysen

Online veröffentlicht: 28 May 2014
Seitenbereich: 11 - 14

Zusammenfassung

ZUSAMMENFASSUNG

Es wird über weitere Verbesserungen der automatischen Ab» raudtmaschine berichtet. Die Abscheidung der festflüssigen Rauchphase erfolgt an der Innenwand einer Glasröhre durch ein elektrostatisches Feld von 20000 V. Durch Verwendung einesKreuzventils läßt sich die Maschine auch als volumenkonstante Apparatur verwenden. Dies ist des= halb von Vorteil, weil Schwankungen im Zugwiderstand bei den einzelnen Cigaretten dadurch bedeutungslos werden. Die Bestimmung des Nikotins erfolgt nach Wasserdampfdestillation gravi= metrisch oder durch UV=Spektrometrie.

Uneingeschränkter Zugang

Some Experiences with Analytical Quality Determination of Swiss Home-Grown Tobacco Varieties / Einige Erfahrungen mit der analytischen Qualitätsbestimmung an schweizerischem Inlandtabak

Online veröffentlicht: 28 May 2014
Seitenbereich: 15 - 18

Zusammenfassung

ZUSAMMENFASSUNG

An schweizerischen Inlandstabaken durchgeführte systematische Untersuchungen über den zu,. sammenhang zwischen Rauchqualität und dem Gehalt an reduzierenden Zuckern ergaben eindeutig, daß der Rauch um so unangenehmer schmeckt, je höher der Zuckergehalt des Tabaks ist. Ein hoher Zuckergehalt im grünen Tabakblatt ist demgegenüber als positiv zu beurteilen, da hieraus einerseits auf eine gute Akklimatisierung der Pflanze an ihre Umgebung geschlossen werden kann, ·andererseits der Zucker die Hauptenergiequelle für die wichtigsten Reaktionen im noch lebenden, geernteten Blatt darstellt. Während sich zwischen dem Gesamt=Eiweißgehalt des Tabaks und der Qualität des Rauches keine eindeutigen Korrelationen ergaben, war dies beim Gehalt an wasserlöslichem Protein der Fall. über eine Verbesserung der Methode zur Bestimmung dieser Proteinfraktion wird berichtet. Die bisherigen chemischen Verfahren können bestenfalls über Qualitätsschwankungen innerhalb einzelner Sorten oder sogar nur innerhalb einer Ernte der gleichen Sorte Hinweise liefern. Eine objektive Qualitätsbestimmung erfordert dagegen Kenntnisse der Blattzusammensetzung und der Rauchvorgänge, die entschieden über den heutigen Stand der Wissenschaft hinausgehen

Uneingeschränkter Zugang

Estimation of Moisture Content of Tobacco / Feuchtigkeitsbestimmung im Tabak

Online veröffentlicht: 28 May 2014
Seitenbereich: 19 - 29

Zusammenfassung

ZUSAMMENFASSUNG

Die z. Z. gebräuchlichen Methoden zur Bestimmung der Tabakfeuchtigkeit werden miteinander verglichen. Es folgen Untersuchungsergebnisse, die mit der Destillationsmethode unter Ver= wendung verschiedener Destillationsmittel erhalten wurden. Als Standardmethode der Feuchtig= keitsbestimmung wird für Eich=. und Laborzwecke die Destillation· mit Benzol unter genormten Bedingungen vorgeschlagen (50 g Tabak in 350 ml wasserfreiem Benzol, 1.ooo ml .. Rundkolben, einfache aufsteigende Apparatur nach DIN 53 656, Destillationsgeschwindigkeit 1.0 bis 20 ml/min, Destillationsdauer 90 min)

Uneingeschränkter Zugang

Standardized regulations for the analysis of tobacco and tobacco smoke / Einheitliche Vorschriften für die Analyse von Tabak und Tabakrauch

Online veröffentlicht: 28 May 2014
Seitenbereich: 31 - 34

Zusammenfassung

Abstract

1. Vorschrift für das maschinelle Abrauchen von Cigaretten 2. Vorschrift für die Bestimmung der Gesamtkondensate von Cigarettenrauch 3. Vorschrift für die Abtrennung und Bestimmung einzelner Fraktionen der Gesamtkondensate

5 Artikel
Uneingeschränkter Zugang

A New Smoking Machine for Simultaneous Smoking of Several Cigarettes / Eine neue Maschine zum gleichzeitigen Abrauchen mehrerer Cigaretten

Online veröffentlicht: 28 May 2014
Seitenbereich: 1 - 10

Zusammenfassung

ZUSAMMENFASSUNG

Es wird eine Rauchmaschine beschrieben, die das gleichzeitige Abrauchen von 5 oder 10 Cigaretten mit einem Zugintervall von 60 Sekunden sowie von 5 Cigaretten mit einem Zugintervall von 30 Sekunden gestattet. Die Maschine arbeitet volumengenau mit einem Zugvolumen von 33 ± 0,2 m1 unabhängig von Streuungen im Zugwiderstand der Cigaretten bis zu 50 mm WS. Die Zug, dauer unmittelbar hinter der Cigarette beträgt 2,0 Sekunden für einen Cigarettenwiderstand von 1.00 mm WS und erhöht sich um je o,1. Sekunde für je 25 mm WS Zugwiderstandszunahme. Die Maschine ist für den Elektro,Rauchabscheider der Cigarette Components Ltd. gebaut worden, kann aber auch mit anderen kleinvolumigen und widerstandsarmen Rauchabscheidern betrieben werden. Gegenüber den bisher bekannten Maschinen weist die Maschine folgende Neuerungen auf: 1.. Das Magnetventil unterbricht den Rauchzug erst, nachdem der Druckausgleich im Rauch, abscheider durch die Gigarette erfolgt ist. 2. Die volumenbestimmenden Teile der Maschine wer, den durch Luftkühlung auf konstanter Temperatur gehalten. 3. Die Zugdauer wird unmittelbar hinter der Cigarette automatisch gemessen. 4. Die Dichtung zwischen der Cigaretten•Drehscheibe und dem Rauchabscheider wird durch eine Hin" und Herbewegung des Rauchabscheiderkopfes gewährleistet

Uneingeschränkter Zugang

An Automatic Smoking Machine for Serial Analyses / Automatische Abrauchmaschine für Serienanalysen

Online veröffentlicht: 28 May 2014
Seitenbereich: 11 - 14

Zusammenfassung

ZUSAMMENFASSUNG

Es wird über weitere Verbesserungen der automatischen Ab» raudtmaschine berichtet. Die Abscheidung der festflüssigen Rauchphase erfolgt an der Innenwand einer Glasröhre durch ein elektrostatisches Feld von 20000 V. Durch Verwendung einesKreuzventils läßt sich die Maschine auch als volumenkonstante Apparatur verwenden. Dies ist des= halb von Vorteil, weil Schwankungen im Zugwiderstand bei den einzelnen Cigaretten dadurch bedeutungslos werden. Die Bestimmung des Nikotins erfolgt nach Wasserdampfdestillation gravi= metrisch oder durch UV=Spektrometrie.

Uneingeschränkter Zugang

Some Experiences with Analytical Quality Determination of Swiss Home-Grown Tobacco Varieties / Einige Erfahrungen mit der analytischen Qualitätsbestimmung an schweizerischem Inlandtabak

Online veröffentlicht: 28 May 2014
Seitenbereich: 15 - 18

Zusammenfassung

ZUSAMMENFASSUNG

An schweizerischen Inlandstabaken durchgeführte systematische Untersuchungen über den zu,. sammenhang zwischen Rauchqualität und dem Gehalt an reduzierenden Zuckern ergaben eindeutig, daß der Rauch um so unangenehmer schmeckt, je höher der Zuckergehalt des Tabaks ist. Ein hoher Zuckergehalt im grünen Tabakblatt ist demgegenüber als positiv zu beurteilen, da hieraus einerseits auf eine gute Akklimatisierung der Pflanze an ihre Umgebung geschlossen werden kann, ·andererseits der Zucker die Hauptenergiequelle für die wichtigsten Reaktionen im noch lebenden, geernteten Blatt darstellt. Während sich zwischen dem Gesamt=Eiweißgehalt des Tabaks und der Qualität des Rauches keine eindeutigen Korrelationen ergaben, war dies beim Gehalt an wasserlöslichem Protein der Fall. über eine Verbesserung der Methode zur Bestimmung dieser Proteinfraktion wird berichtet. Die bisherigen chemischen Verfahren können bestenfalls über Qualitätsschwankungen innerhalb einzelner Sorten oder sogar nur innerhalb einer Ernte der gleichen Sorte Hinweise liefern. Eine objektive Qualitätsbestimmung erfordert dagegen Kenntnisse der Blattzusammensetzung und der Rauchvorgänge, die entschieden über den heutigen Stand der Wissenschaft hinausgehen

Uneingeschränkter Zugang

Estimation of Moisture Content of Tobacco / Feuchtigkeitsbestimmung im Tabak

Online veröffentlicht: 28 May 2014
Seitenbereich: 19 - 29

Zusammenfassung

ZUSAMMENFASSUNG

Die z. Z. gebräuchlichen Methoden zur Bestimmung der Tabakfeuchtigkeit werden miteinander verglichen. Es folgen Untersuchungsergebnisse, die mit der Destillationsmethode unter Ver= wendung verschiedener Destillationsmittel erhalten wurden. Als Standardmethode der Feuchtig= keitsbestimmung wird für Eich=. und Laborzwecke die Destillation· mit Benzol unter genormten Bedingungen vorgeschlagen (50 g Tabak in 350 ml wasserfreiem Benzol, 1.ooo ml .. Rundkolben, einfache aufsteigende Apparatur nach DIN 53 656, Destillationsgeschwindigkeit 1.0 bis 20 ml/min, Destillationsdauer 90 min)

Uneingeschränkter Zugang

Standardized regulations for the analysis of tobacco and tobacco smoke / Einheitliche Vorschriften für die Analyse von Tabak und Tabakrauch

Online veröffentlicht: 28 May 2014
Seitenbereich: 31 - 34

Zusammenfassung

Abstract

1. Vorschrift für das maschinelle Abrauchen von Cigaretten 2. Vorschrift für die Bestimmung der Gesamtkondensate von Cigarettenrauch 3. Vorschrift für die Abtrennung und Bestimmung einzelner Fraktionen der Gesamtkondensate

Planen Sie Ihre Fernkonferenz mit Scienceendo